Archive for the ‘Allgemein’ Category

23. Juni: Fotos aus Mitrovica und “Cubic Metre”-Konzert

Freitag, Juni 24th, 2011

Rappelvoll war es im Container, als Christian Werner ein Best-of der Fotos seiner Reise in den Kosovo zeigte. Er hatte dort Roma-Unterkünfte besucht und wusste eindrücklich die miserablen Lebensbedingungen zu schildern, unter denen Roma dort und anderswo leben müssen. Anwesende Roma berichteten über ihre eigenen Erfahrungen. Wir erfuhren von unbezahlbaren Arztrechnungen, Selfmade-Duschen, kalten Wintern - und der immer währenden Angst, Opfer rassistischer Übergriffe zu werden. Da wundert es nicht, dass viele nach Serbien abgeschobene Roma nach dem Wegfall der Visumspflicht in ihre gefühlte Heimat Deutschland - auch nach Münster - zurückgekehrt sind. Immer wieder hören wir den Satz: “Es war wie nach-Hause-kommen.” Ihre erneute Abschiebungsankündigung haben jedoch alle bereits wieder zugeschickt bekommen.
Am Abend rief “Cubic Metre” mit seinem Container-Solidaritätskonzert den “Emissionsschutz” auf den Plan, der die erlaubte Dezibelzahl als deutlich überschritten ansah;-). Das Publkum nahm es amüsiert hin.

22. Juni: Einzug in den Container

Donnerstag, Juni 23rd, 2011

_dsc0041-a-klein1Um 17 Uhr war es so weit: Der Flüchtlings-Container vor dem Stadthaus II wurde bezogen. Das authentische Interieur - gespendet von münsterschen Roma - reichte vom häßlichen PVC-Belag bis hin zum multifunktionalen Bettsofa. Allein der Container sei viel zu schön und neu, stellten viele ehemalige Bewohner fest, kritisch fest: Damals hätten nur selten beide Deckenlampen funktioniert, und die Steckdosen seien ebenfalls oft ramponiert gewesen. Der Container wird in den folgenden Tagen Schauplatz von Fotoausstellungen, Live-Konzerten und Debatten zum Thema Duldung und Abschiebung.

Rettet Eure Nachbarn vor Euch selbst!

Donnerstag, Juni 23rd, 2011

Die Situation im Kosovo
Zusammenstellung aktueller Informationen zur Lage der Roma im Kosovo
http://www.aktion302.de/Die-Situation-im-Kosovo.242.0.html

Unsere Nachbarn sind noch nicht gerettet!
Münster für ein Bleiberecht
http://www.aktion302.de/Muenster-fuer-ein-Bleiberecht.223.0.html

Austellungsreihe: gedultet und abgeschoben - Roma in Deutschland, Serbien und Kosovo
Mittwoch 22.06.2011, 09:00 Uhr bis Donnerstag 30.06.2011, 09:00 Uhr, (Container vor dem) Stadthaus II, Ludgerieplatz Münster
http://www.muenster.org/alternativ/

Container-Kultur - A Temporary Shelter
Ein Kooperationsprojekt von Katrin Schnieders und Integrationsrat der Stadt Münster vom 22. bis 30. Juni 2011 auf dem Ludgeriplatz in Münster
http://www.aktion302.de/Termine.275.0.html

Roma in Deutschland, Serbien und im Kosovo
Dauerausstellung im Container
22. – 30. 6. 2011
Stadthaus 2, Ludgeriplatz 4, 48151 Münster
http://lenz24info.wordpress.com/2011/06/22/geduldet-und-abgeschoben/


Bleiberecht für Roma!

Stopp deportation
Ein weisser Wohncontainer auf dem Ludgeriplatz Münster als Mahnmal gegen Abschiebung, Vertreibung und Duldungen- für ein dauerhaftes Bleiberecht und offene Grenzen!
http://www.youtube.com/watch?v=2EVsCLoOfo4

Angst vor Abschiebung: Gemeinsames Videoprojekt von drei münsterschen Schulen
„Mein rechter, rechter Platz ist frei …“

Gesprächsabende im Container!

Mittwoch, Oktober 1st, 2008

Freitag, Dienstag und Mittwoch
von 19-21 Uhr

An drei Abenden finden innerhalb des
Containers intermediale Gesprächsrunden
statt. Zu diesen Veranstaltungen werden
Gäste eingeladen. Gewünscht ist die
Teilnahme von kommunalen PolitikerInnen
und Mitgliedern des Landtages und
Bundestages sowie Fachleute aus den
Flüchtlingsberatungen und
betroffene Gäste und KünstlerInnen.
Die Gesprächsabende werden mit einer Live-
Kamera direkt auf Grossleinwand mit
akustischer Verstärkung im Warteraum der
Arbeitsgemeinschaft im Stadthaus II
übertragen, so dass auch die Gäste das
Gespräch verfolgen können, die im Container
keinen Platz gefunden haben.
Gesprächsbeteiligung seitens des Publikums
ist ausdrücklich erwünscht. Ebenfalls wird es
einen Video-Mitschnitt der Gesprächsrunden
für den digitalen NR Vision Sender in NRW
geben, der das Projekt im digitalen Fernsehen